Frühlingsgarten TOPEX

Frühlingsputz im Garten.

Frühlingsgarten TOPEX

Obwohl die Gartenarbeit nahezu das ganze Jahr andauert, sind die Frühlingsmonate für Gärtner noch immer von entscheidender Bedeutung. Wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht, kommt für Gartenfans die Zeit, die Ärmel hochzukrempeln.

Beginnen Sie mit dem Grund

Ein gesunder, gepflegter und fruchtbarer Boden garantiert einen stabilen Pflanzenwuchs – von Gräsern, über Gemüse bis hin zu Obstbäumen und Ziersträuchern. BeimBeim Graben von Beeten oder Pflanzen neuer Setzlinge werden mit Sicherheit y Spaten, Schaufel i und Forke nützlich sein. . Ihre Verwendung ist unverzichtbar bei Arbeiten, die auf die Kondition der Erde Einfluss nehmen, wie Belüftung, Steigerung der Fruchtbarkeit oder Planung der räumlichen Aufteilung unseres Gemüsegartens. Bei der Auswahl des Werkzeugs ist besonders auf die Qualität der Ausführung des Arbeitsteils zu achten sowie auf die Beständigkeit des Schafts.

Beet-Zeit

Spaten, Schaufel und Forke sind Werkzeuge für schwere Aufgaben, mit denen man für gewöhnlich den Aufbau von Beeten, Blumenbeeten und anderen Einrichtungselementen des Gartens beginnt. Die Arbeit in der Erde bedarf jedoch auch hoher Präzision der Werkzeuge. Und so werden Rechen, Schaufeln oder Gartenkralle hilfreich sein. .Spaten sind ein hervorragendes Werkzeug zum Setzen von Blumen und empfindlichen einjährigen Pflanzen, Kräutern und Gemüse; Krallen lockern ideal die Erde für die Aussaat; Rechen hingegen helfen bei der Entfernung von schwer zugänglichem Unkraut und erleichtern die präzise Formung von Beeten. Nachdem die Arbeit am Beet häufig auf den Knien stattfindet, lohnt es sich, sich mit Knieschützern auszurüsten,die deutlich unseren Komfort steigern werden.

Bäume und Sträucher

Nach der entsprechenden Vorbereitung der Erde, aus der die Blumen, dichtes Gras und Gemüse sprießen sollen, kann man sich an das Zuschneiden der Bäume und Sträucher machen. Das Zuschneiden beginnen wir mit der Entfernung alter, abgestorbener, kranker und erfrorener Triebe. Dadurch werden die Bäume und Sträucher gesünder und stärker. Erst in zweiter Reihenfolge befasst man sich mit dem Zuschneiden aus ästhetischen Gründen, also der Formung der gewünschten Strauchform. Der Gärtner sollte sich einen Baumschneider zulegen (auch einen mit verlängertem Griff zum Schneiden längerer Äste) sowie eine Astsäge. Ein nützliches Werkzeug ist auch ein Baumschneider mit einer Fuchsschwanzsäge, ,die den Zugang zu selbst hoch gelegenen, schwer erreichbaren Ästen und Trieben ermöglicht.

Nach einer dermaßen gründlichen Vorbereitung wird sich jeder Gärtner an einem schönen und gesunden Garten in den kommenden Sommermonaten erfreuen können.